Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 31.01.2020

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:

Hamburg: Westbrook verkauft Deichtorcenter an BNP Paribas RE

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus
Das Deichtor Office Center liegt zwischen Willy-Brandt-Straße und Oberbaumbrücke vis-á-vis dem Spiegel-Gebäude in direkter Nachbarschaft zu Hafencity und Speicherstadt.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Für rund 165 Mio. Euro hat Westbrook Partner das Bürogebäude Deichtor Office Center in der Hamburger Altstadt an BNP Paribas Reim verkauft. Es ist der vierte Verkauf seit 2011.

Nach kaum zwei Jahren hat der US-amerikanische Investmentmanager Westbrook Partner die Büroimmobilie Deichtor Office Center an der Oberbaumbrücke 1 verkauft. BNP Paribas Reim hat das 2002 nach einem Entwurf der Architekten Bothe Richter Teherani mit einem dreieckigen Grundriss fertiggestellte Bürogebäude für den offenen Immobilienfonds BNP Paribas Diversipierre erworben.

70 Mio. Euro über dem Preis von 2018

Der Kaufpreis liegt nach Marktinformationen bei rund 165 Mio. Euro - und damit deutlich über den gut 90 Mio. Euro, die Westbrook Anfang 2018 an den damaligen Haupteigentümer Standard Life gezahlt hatte. Standard Life wiederum hatte das markante Bürogebäude auch erst 2015 von PlusAlpina Real Estate Advisors gekauft, das es 2011 von Morgan Stanley übernommen hatte.

Westbrook investierte im Deichtor Office Center in die Tiefgarage - und vor allem in die Gebäudekühlung, die in dem vollständig verglasten Bürobau von Beginn an ein Schwachpunkt war. So werden für die Vermietungen für die noch zur Disposition stehenden Flächen - deutlich unter 20% der 20.000 qm auf zehn Geschossen - nach Marktinformationen Mieten wenig unter 30 Euro/qm erreicht.

Mieter von Beginn an ist das ZDF. Weitere Flächen werden von Deutscher Leasing, DAL Deutsche Anlagen-Leasing, Delta Bau, Hansa Heavy Lift, Yang Ming Shipping, Bearing Point oder der Reederei Maersk genutzt.

Münchener Hypothekenbank finanziert

JLL hat nach Marktinformationen die Immobilie für den Verkäufer vermittelt, Hogan Lovells hat ihn rechtlich beraten. Linklaters war mit der Rechts- und Steuerberatung des Käufers betraut. Die Finanzierung der Transaktion erfolgt durch die Münchener Hypothekenbank.

Transaktion: Hamburg, Oberbaumbrücke 1
Transaktion: Hamburg, Oberbaumbrücke 1

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!