Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 27.01.2020

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:
  • Städte:
    Kiel
  • Unternehmen:
    Vonovia
  • Organisationen:
    Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen, Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
  • Personen:
    Andreas Breitner
  • Immobilienart:
    Wohnen, Büro

Brandanschlag auf Kieler Vonovia-Büro

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus
Vonovia hat in Kiel über 23.000 Wohnungen.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

In der Nacht zum Samstag ist auf ein Vonovia-Büro in Kiel ein Brandanschlag verübt worden. Der materielle Schaden hält sich in Grenzen. Eine Aktionsgruppe bekannte sich zur Tat.

In der Nacht von Freitag auf Samstag schlugen Täter ein Seitenfenster des Vonovia-Büropavillons an der Holtenauer Straße, Ecke Prinz-Heinrich-Straße im Kieler Stadtteil Wik ein und schoben brennende Pappen hinein. Die Flammen erloschen ohne großen Schaden auf einem Schreibtisch sowie einer Fensterbank.

Aktionsgruppe Freiräume Schaffen Kiel bekennt sich zur Tat

Zur Tat bekannte sich noch in derselben Nacht die Aktionsgruppe Freiräume Schaffen Kiel. Sie wirft der Vonovia Wohnraumverknappung sowie zu hohe Mieten vor. Die Staatsschutzabteilung 3 des Landeskriminalamts Schleswig-Holstein übernahm die Ermittlungen.

Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), macht "für diese Gewalt jene mitverantwortlich, die in den politischen Debatten alle Vermieter pauschal verunglimpfen und sie unterschiedslos als gierige Heuschrecken stigmatisieren".

VNW vermietet für gut 6 Euro/qm

Breitner stellt heraus, dass die VNW-Mitgliedsunternehmen - zu denen auch die Vonovia gehört - in Kiel gut jede dritte Mietwohnung anbieten, in den vergangenen Jahren 1.200 Wohnungen gebaut haben und die durchschnittliche Nettokaltmiete bei gut 6 Euro/qm liegt. Vonovia allein hat in Kiel über 23.000 Wohnungen. Die durchschnittliche Miete lag nach dem Geschäftsbericht 2018 bei 6,14 Euro/qm.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!