Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 24.01.2020

Von Katja Bühren

In diesem Artikel:

BEMA und ABG gründen Joint-Venture für Projekte in NRW

Der Düsseldorfer Projektentwickler BEMA und das Münchner Immobilienunternehmen ABG machen in Nordrhein-Westfalen schon länger gemeinsame Sache. Jetzt haben beide Firmen ein Joint Venture gegründet, das eine exklusive Zusammenarbeit bei allen Projektentwicklungen in dem Bundesland umfasst. Neben laufenden Projekten hat das Joint Venture bereits zwei weitere Köln und Düsseldorf erworben.

Im Fokus der Kooperation stehen die Städte Köln, Düsseldorf und Bonn. Während BEMA sich auf die Akquisition und Konzeption von Projekten konzentriert, übernimmt ABG die Finanzierung und Realisierung. Beide Unternehmen arbeiten bereits bei drei laufenden Projekten zusammen. Darüber hinaus haben sie jüngst sie zwei weitere gekauft. Insgesamt kommt so ein Projektvolumen im Joint-Venture-Bereich von rund 580 Mio. Euro zusammen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Zwei Akquisitionen in Köln und Düsseldorf

Zu den beiden kürzlich akquirierten Projekten zählt zum einen die Bestandsimmobilie Yorckstraße 19 im Düsseldorfer Stadtteil Derendorf. Verkäufer ist Ashtrom Properties Germany mit Sitz in Düsseldorf. Das Bürogebäude mit etwa 30.000 qm Bruttogeschossfläche und 440 Pkw-Stellplätzen ist derzeit noch an die HSBC Bank und das Fitnessstudio FitX vermietet. 2021 soll es als Bürogebäude mit Campuscharakter unter dem Projektnamen New Yorck neu auf dem Markt positioniert werden, teilen die Unternehmen mit. Den Verkaufsprozess hat das Maklerhaus Aengevelt Immobilien, Düsseldorf, begleitet. Rechtlich und steuerlich wurden BEMA und ABG von Beiten Burkhardt betreut.

Zum anderen hat das Joint Venture ein Grundstück an der Oskar-Jäger-Straße 99, Ecke Melatengürtel in Köln gekauft. Auf 14.300 qm Fläche soll Planungsrecht für ein Bürogebäude geschaffen werden. Die erste der zwei Bauphasen soll ab 2023 starten.

Kooperation bei drei laufenden Projekten

Darüber hinaus arbeiten die Unternehmen aktuell schon bei drei Projekten in Düsseldorf zusammen. Dazu gehören das Büroprojekt Smart Office in der Airport City mit etwa 16.500 qm Fläche und das H2-Hotel mit 250 Zimmern in der Toulouser Alle. Bei beiden Immobilien hat der Bau bereits begonnen. In der Baugenehmigungsphase ist das gemischt genutzte Gebäude Trigon.

Gemeinsam entwickelt haben ABG und BEMA zudem ebenfalls in Düsseldorf die südliche Teilfläche des Stadtentwicklungsprojekts Le Quartier Central sowie das Silizium, den europäischen Firmensitz von Huawei.

Transaktion: Düsseldorf, Yorckstraße 19
Transaktion: Köln, Oskar-Jäger-Straße 99

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!