Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 22.01.2020

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

JLL errechnet neuen globalen Transaktionsrekord

JLL hat seine im Dezember veröffentlichte Schätzung zum globalen Gewerbeimmobilien-Transaktionsvolumen von 2019 noch einmal nach oben korrigiert: Rund 800 Mrd. USD wurden demnach vergangenes Jahr umgesetzt, nicht 745 Mrd. USD wie seinerzeit geschätzt. Aus einem Umsatzrückgang gegenüber 2018 wurde so nun ein Plus von 4%. Auch diese Zahlen seien vorläufig, betonen die Researcher.

Der aktuell ermittelte Wert entspricht einer neuen Rekordmarke. Die Metropolen, die das meiste Kapital anzogen, waren Paris (30 Mrd. USD) und New York (29 Mrd. USD). London verlor seinen Spitzenplatz der beiden Vorjahre mit einem Umsatzrückgang auf 22 Mrd. USD. Drei deutsche Städte (Berlin, München und Frankfurt) befinden sich in der Liste der Top-30-Destinationen des Jahres 2019, müssen sich allerdings (wie schon in den Vorjahren) hinter asiatischen Hochburgen wie Shanghai (17 Mrd. USD) und Singapur (16 Mrd. USD) einordnen.

In die JLL-Statistik fließen Büro-, Handels-, Logistik- und Hotelimmobilien, Mischnutzung und das Segment "Living" (Pflegeheime, Studentenapartments) ein.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!