Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 14.01.2020

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:
  • Städte:
    Gdefr. Geb. (Lkr Günzburg)
  • Organisationen:
    CSU
  • Personen:
    Horst Seehofer, Ilse Aigner, Markus Söder, Hans Reichhart, Klaus Holetschek, Kurt Griebl, Eric Beißwenger

Bayerns Bauminister Hans Reichhart tritt zurück

Quelle: Immobilen Zeitung, Urheber: Thomas Geiger
Hans Reichhart (CSU) war nur 14 Monate bayerischer Bauminister. Nun will er Landrat werden.

Quelle: Immobilen Zeitung, Urheber: Thomas Geiger

Bayern braucht ab dem 1. Februar einen neuen Bau- und Verkehrsminister. Wie die Deutsche Presseagentur und der Bayerische Rundfunk erfahren haben, will der amtierende Minister Hans Reichhart (CSU) zu diesem Zeitpunkt zurücktreten, um bei der Kommunalwahl am 15. März in seinem Heimatlandkreis Günzburg als Kandidat für den Posten des Landrates anzutreten. Über seine Nachfolger wird bereits spekuliert.

Reichhart hatte den Schritt schon frühzeitig angekündigt. Nach den Informationen will er seinen Rücktritt heute auf der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion im oberbayerischen Kloster Seeon bekanntgeben. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) könnte dann auch schon einen Nachfolger präsentieren.

Respekt der Immobilienbranche erarbeitet

Söder hatte Reichhart nach der Landtagswahl 2018 überraschend ins Kabinett geholt, obwohl dieser kein Landtagsmandat erringen konnte. Manche politische Beobachter sahen darin eine Belohnung dafür, dass Reichhart als damaliger Vorsitzender der bayerischen Jungen Union Söder im innerparteilichen Kampf gegen den heutigen Bundesbau- und Verkehrsminister Horst Seehofer (CSU) unterstützt hatte.

Als Bauminister trat Reichhart die Nachfolge von Ilse Aigner (CSU) an, die nach der Wahl Landtagspräsidentin wurde. In seiner nur 14-monatigen Amtszeit konnte sich Reichhart allerdings den Respekt der Immobilienbranche in Bayern erarbeiten. Insbesondere stieß er die Reform der Bayerischen Bauordnung mit einigen Erleichterungen für die Branche an.

Klaus Holetschek gilt als Favorit für die Nachfolge

Wer Nachfolger Reichharts wird, ist noch offen. Spekuliert wird über den noch amtierenden Augsburger Oberbürgermeister Kurt Griebl, der bei der Kommunalwahl nicht mehr antritt, sowie die Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek und Eric Beißwenger (alle CSU). In einigen Medien wird der Memminger Holetschek als Favorit gehandelt. Holetschek ist derzeit Bürgerbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung.

Als sicher gilt, dass der neue Bauminister aus dem Regierungsbezirk Schwaben kommt. In Bayern wird seit jeher Wert darauf gelegt, dass der sogenannte Regionalproporz eingehalten wird, also alle sieben Bezirke in der Regierung vertreten sind.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!