Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 06.01.2020

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Aengevelt
  • Personen:
    Ullrich Müller
  • Immobilienart:
    Wohnen, Büro, Gewerbe allgemein

Leipziger Investmentumsatz im Keller

Das Transaktionsvolumen am gesamten Leipziger Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt blieb 2019 mit 1,8 Mrd. Euro deutlich unter dem Niveau der vier transaktionsstarken Vorjahre, als jeweils Liegenschaften im Wert von rund 2 Mrd. Euro über die Tresen gingen. "Es fehlt am Angebot, insbesondere im großvolumigen Bereich", begründet Ullrich Müller, Leiter der Leipziger Niederlassung des Maklers Aengevelt das Dilemma.

Dabei sei das Investoreninteresse groß. Gleichzeitig treibt das knappe Angebot die Preise in die Höhe und die Rendite in die Knie. Büros mussten 2019 einen deutlichen Rückgang der Spitzenrendite um 50 Basispunkte auf aktuell 3,8% p.a. verkraften, so Müller weiter. Bei Geschäftshäusern in bester Lage sowie Mehrfamilienhäusern gab die Spitzenrendite um jeweils 20 Basispunkte auf 3,6% bzw. 3,5% nach. Tendenz weiter sinkend. 2020, glaubt der Fachmann, werden Bürorenditen auf 3,6% abrutschen, die Werte für Geschäftshäuser und Wohninvestments auf 3,5% bzw. 3,4%.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!