Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Recht | 03.01.2020

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:
  • Personen:
    Dirk Behrendt

Berliner Notare gegen Geldwäsche

Deutschland ist ein Geldwäscheparadies, konstatiert Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen). Um dem einen Riegel vorzuschieben, startet am kommenden Montag eine Task-Force zur Geldwäsche bei der Notaraufsicht am Berliner Landgericht.

Von 77.252 Verdachtsfällen auf Geldwäsche, die 2018 der Financial Intelligence Unit in Deutschland gemeldet wurden, kamen nur acht von Notaren. Um das Einsickern von illegal erworbenem Geld in den legalen Kreislauf zu stoppen, soll die schnelle Einsatzgruppe Notare sensibilisieren. „Wir haben damit einen wichtigen Schritt im Kampf gegen die Geldwäsche im Immobiliensektor gemacht." Die Task-Force beginnt unter der Leitung einer Vorsitzenden Richterin am Landgericht zunächst mit drei Rechtspflegerinnen und Rechtspflegern.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!