Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 02.01.2020

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Schere bei Ladenmieten klafft auseinander

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug
Fußgängerzone in Dortmund.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Die Ladenmieten entwickeln sich in Deutschland uneinheitlich. In den sogenannten Top-7-Städten (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart) stiegen sie zwischen den dritten Quartalen 2018 und 2019, in Kleinstädten (5.000 bis 20.000 Einwohner) gingen sie zurück. Das zeigt der IVD-Gewerbepreisspiegel 2019/2020. Den stärksten Anstieg verzeichneten mit 5,6% die Ladenmieten für große Objekte (150 qm) in den Nebenkernlagen der Top-7-Städte, den stärksten Preisrückgang erlebten mit 3,5% Ladenmieten in großen Objekten in den 1B-Lagen von Kleinstädten.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!