Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 23.12.2019

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:

Patrizias Supermarktportfolio geht an die SV

Das Augsburger Investmentunternehmen Patrizia hat offenbar das sogenannte Superfood-Portfolio verkauft. Es besteht aus 68 Supermärkten in zwölf Bundesländern und 122.000 qm Mietfläche. Nach Angaben von Thomas Daily sei der Deal über den Frankfurter Asset-Manager GPEP gelaufen, der Vermarktungsauftrag soll bei Colliers gelegen haben. Käufer ist demnach die SparkassenVersicherung (SV) aus Stuttgart. Der Kaufpreis habe bei 230 Mio. Euro gelegen.

Die Mietverträge weisen nach Recherchen der Immobilien Zeitung (IZ) eine Restlaufzeit von acht Jahren auf, die Jahresmiete soll jährlich 13,6 Mio. Euro einbringen. Die SV wollte den Deal auf IZ-Anfrage weder bestätigen noch dementieren. Von den anderen Beteiligten an der Transaktion war bis Redaktionsschluss keine Rückmeldung zu erhalten.

Nachtrag: Nach Informationen der Immobilien Zeitung ist die Helaba Invest als Co-Investor bei dem Deal beteiligt. Auf der Käuferseite stand auch Hansainvest. GSK Stockmann sowie K&L Gates waren beratend tätig.

Transaktion:

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!