Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 12.12.2019

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

"Wir suchen schlecht gemanagte Handelsimmobilien"

Quelle: Immobilien Zeitung
Iris Schöberl von BMO.

Quelle: Immobilien Zeitung

Iris Schöberl, Deutschlandchefin der auf Handelsimmobilien spezialisierten Investmentgesellschaft BMO Real Estate Partners, plant weitere Zukäufe von Geschäftshäusern, kann sich aber mit den aktuellen Preisen noch nicht anfreunden. "In den vergangenen Jahren haben viele Unerfahrene in Highstreet-Immobilien investiert. Ich hätte erwartet, dass wir in diesem Jahr schlecht gemanagte Handelsimmobilien-Portfolios hätten kaufen können. Das ist bisher aber nicht passiert", sagte Schöberl bei einem Pressegespräch.

"Selbst wenn die Eigentümer schlecht wirtschaften und die Immobilien nur 3,8% statt 4,5% Rendite abwerfen, ist dies ein Return, den Investoren akzeptieren." Sie gebe die Hoffnung aber nicht auf: "Was ich suche, sind schlecht gemanagte Einzelhandelsimmobilien in der Highstreet. Die kaufen wir aber nur mit Preisabschlag."

BMO Real Estate Partners hat in diesem Jahr bisher für 380 Mio. Euro Immobilien gekauft und wird Liegenschaften im Wert von knapp 200 Mio. Euro verkaufen. Anders als sonst wurde 2019 aber schwerpunktmäßig Büro und Wohnen eingekauft.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!