Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 10.12.2019

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Das Futterhaus: "Attraktive Flächen sind schwer zu finden"

Quelle: Das Futterhaus
Auf 480 qm bietet die Futterhaus-Filiale im Lübecker Citti-Park etwa 10.000 Artikel rund ums Heimtier.

Quelle: Das Futterhaus

Der Zoohandelsfilialist Das Futterhaus aus Elmshorn will im kommenden Jahr 25 Märkte eröffnen. 23 Standorte seien bereits vertraglich fixiert, heißt es. In den vergangenen elf Monaten eröffnete Das Futterhaus 19 Filialen in Deutschland und drei in Österreich. Von diesen 22 Märkten werden fünf von der Zentrale betrieben, der Rest von Franchisepartnern.

"Die größte Herausforderung sehen wir in der Standortsuche", erklärt Futterhaus-Geschäftsführer Andreas Schulz. "Attraktive Flächen, die baulich als auch in puncto Lage zu unserem Konzept passen, sind schwer zu finden." Das Futterhaus hatte im Juli dieses Jahres 334 Geschäfte in Deutschland und 42 in Österreich. Das Ziel lautet: 700 Geschäfte in Deutschland.

Nachtrag: Nach Informationen der Immobilien Zeitung hat das Futterhaus im November neue Standorte in Warstein und Stade eröffnet und schließt damit die Expansion für das Jahr 2019 ab.

Transaktion: Warstein, Franz-Hegemann-Straße 5
Transaktion: Stade, Hansestraße 27-29

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!