Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Finanzen | 09.12.2019

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp)
  • Immobilienart:
    Wohnen, Gewerbe allgemein

Pfandbriefbanken bauen Kreditgeschäft aus

Die im Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) organisierten Immobilienfinanzierer haben in den ersten drei Quartalen 2019 ihr Kreditneugeschäft sowie die Kreditbestände ausgebaut. Das Neugeschäft stieg leicht um 1,7% von 113,8 Mrd. auf 115,9 Mrd. Euro, der Gesamtbestand dagegen um 4,3% von 815,6 Mrd. auf 850,4 Mrd. Euro. Das Wachstum geht weitgehend auf die Finanzierung von Wohnimmobilien zurück, die im Neugeschäft um 4,6% auf 69,9 Mrd. Euro zulegten, während die Zusagen für Gewerbeimmobilien um 1 Mrd. auf 46 Mrd. Euro schrumpfte.

Bei der Wohneigentumsfinanzierung stellt der vdp ein seit 2012 deutlich gestiegenen Fremdmittelanteil (LTV) fest. Betrug dieser im Jahr 2012 im Schnitt 74,4%, erhöhte er sich bis 2019 auf eine Quote von 82,3%. Der durchschnittliche Zinssatz fiel im gleichen Zeitraum von 3,47% auf 1,82%, während die anfängliche Tilgungsrate von 2,32% auf 2,92% zulegte.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!