Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Personalien | 05.12.2019

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

Axel Vespermann wechselt von JLL zu Universal-Investment

Der bisherige Leiter der Frankfurter Niederlassung von JLL, Axel Vespermann, wechselt zur Service-KVG Universal-Investment. Nachdem er seinen Vertrag bei JLL gekündigt hat, fängt Vespermann zum 1. Januar 2020 bei Universal-Investment (UI) an.

Quelle: Universal-Investment
Axel Vespermann.

Quelle: Universal-Investment

Bei seinem neuen Arbeitgeber wird der ehemalige Frankfurt-Chef von JLL zum neuen Jahr die Leitung des Real-Estate-Bereichs übernehmen. Heißt: Er verantwortet das Immobiliengeschäft mit Fondsinitiatoren und institutionellen Investoren. Als Geschäftsführer und Mitglied des Management Boards wird Vespermann an UI-CEO Michael Reinhard berichten. Bei JLL leitete er als Regional Director das Frankfurter Büro, zugleich Deutschland-Headquarter des US-Konzerns.

Die Leitung des Frankfurter JLL-Büros übernahm Vespermann Mitte Februar 2017. Er folgte damals auf Jan Stadelmann, der zu Savills gewechselt war und dort ebenfalls die Frankfurter Geschäftsstelle leitet. Vor seinem Wechsel zu JLL war Vespermann von 2013 bis 2016 als Chief Executive Officer bzw. Geschäftsführer für die Bereiche Investments, Asset-Management und Portfolio-Management bei UBS Real Estate zuständig.

Vespermanns Abgang bei JLL wurde im Markt mit großer Verwunderung zur Kenntnis genommen. Die überraschend aufgerissene Lücke wird ab dem 1. Januar 2020 ein Eigengewächs füllen: Markus Kullmann (36). Der bisherige Senior Team Leader im Segment Office Leasing Frankfurt ist seit zwölf Jahren bei JLL.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!