Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 05.12.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

OFB ersetzt Frankfurter Glaserwerkstätten durch Büros

OFB will bis zum Jahr 2022 ein Bürohaus mit 17.200 qm BGF an der Hanauer Landstraße in Frankfurt entwickeln. Dazu soll ein Produktionsstandort dienen, dessen Leerzug in diesen Tagen anläuft.

Der Projektentwickler OFB will ein bisheriges Produktionsgelände im Frankfurter Osten zum Bürostandort mit 17.200 qm BGF umbauen. Vorgesehen ist dafür das bisherige Gelände von Glasbau Hahn, Hanauer Landstraße 211 und Schwedlerstraße 16. Aurelis hatte erst vor wenigen Tagen verkündet, Glasbau Hahn als Hauptmieter in den nahe gelegenen Gwinnerhallen gewonnen zu haben.

Viel Grün und Dachterrassen

Nachdem Hahn voraussichtlich im Frühjahr 2020 seinen Umzug abgeschlossen hat, will OFB von Juni an das Kommando auf dem Gelände übernehmen. Abbruch der vornehmlich eingeschossigen Werkstattbauten und Erdarbeiten sind für den Rest des Jahres vorgesehen, sodass im Dezember 2020 der Hochbau anlaufen kann. Im November 2022 soll das Büroobjekt dann stehen, das nach DGNB Gold zertifiziert werden soll.

Das Grundstück ist rund 5.000 qm groß. OFB verspricht zwei großzügige Innenhöfe mit viel Grün und Gastronomie, zwei große zweigeschossige Durchgänge zur Hanauer Landstraße und zur Schwedlerstraße und begrünte Flachdächer. Das Architekturbüro Meixner Schlüter Wendt hat einen quaderförmigen Baukörper mit verschieden gestaffelten Gebäudetrakten zwischen fünf und acht Stockwerken entworfen.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!