Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 06.12.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

FiMo entwickelt Wohnquartier im Wiesbadener Süden

127 Wohnungen sollen im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastell anstelle eines ehemaligen Autohauses entstehen. Unter der Adresse Wiesbadener Straße 76 lässt das Unternehmen FiMo, dessen Gesellschafter der Mainzer Bauträger Fischer und das Ingelheimer Immobilienunternehmen Molitor sind, auf einem rund 8.100 qm großen Grundstück ein Wohnquartier mit fünf Gebäuden bauen. Derzeit werden die Tiefgaragen betoniert. Die Fertigstellung des Projekts ist für das Frühjahr 2021 vorgesehen. Die Mehrfamilienhäuser sind mit vier Vollgeschossen und Penthäusern konzipiert.

Beteiligt an dem Projekt ist auch die Mainzer Alexander-Karl-Stiftung, der das Grundstück des Autohauses gehörte. Sie wird zwei Häuser in ihrem Bestand halten und deren 41 Wohnungen vermieten. Die übrigen 86 Wohneinheiten will FiMo verkaufen. Fischer und Molitor wollen in Zukunft über die gemeinsame Plattform FiMo bei weiteren Vorhaben zusammenarbeiten.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!