Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 25.11.2019

Von Monika Hillemacher

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Statistisches Bundesamt (Destatis), Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB)
  • Personen:
    Dieter Babiel

Die Bauwirtschaft hat schlechte Laune

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter
Baufirmen sind mit der aktuellen Geschäftslage unzufriedener geworden.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Die Bauwirtschaft, über viele Monate hinweg das Zugpferd der deutschen Konjunktur, lahmt. Dem ifo-Geschäftsklimaindex zufolge trübt sich die Stimmung in diesem Segment entgegen dem leicht nach oben weisenden Gesamttrend ein. Zum einen blicken die Baufirmen weniger optimistisch in die Zukunft als im Oktober. Zum anderen sind sie mit der aktuellen Geschäftslage unzufriedener geworden. Vor Jahresfrist lag der Geschäftsklimaindex für den Bau bei 28,9, aktuell liegt er bei 20,4.

Die Schuld an der schlechter werdenden Laune schiebt der Hauptverband der deutschen Bauindustrie (HDB) den Behörden zu. Gestützt auf eine Mitgliederumfrage mutmaßt der Verband, Ämter hielten Aufträge bewusst zurück in der Hoffnung auf sinkende Preise. Durch diese Praxis "würde dem ruinösen Preiskampf wieder Tür und Tor geöffnet, der am Ende auch der öffentlichen Hand schadet", sagt HDB-Hauptgeschäftsführer Dieter Babiel. Besonders betroffen sei der Straßenbau. Der verzeichnete in den ersten neun Monaten einen Orderrückgang um 2,9% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

In den Umsätzen spiegelt sich die eingetrübte Konjunktur bislang nicht wider. Zwischen Januar und September setzten die Betriebe mit mehr als 20 Mitarbeitern nach Angaben des Statistischen Bundesamts fast 65,6 Mrd. Euro um, das waren knapp 6 Mrd. Euro mehr als im gleichen Zeitraum 2018 (59,7 Mrd.).

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!