Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 22.11.2019

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

x+bricks meldet sich im Rennen um real zurück

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug
Der real in der Essener Rathaus-Galerie.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Die Investmentgesellschaft x+bricks hat ein neues Angebot für das SB-Warenhaus real vorgelegt. Der Konzern prüft es, verhandelt parallel aber "mit Hochdruck" mit dem redos-Konsortium weiter.

Stefan Zimmermann und Sascha Wilhelm geben das Rennen um den Kauf des SB-Warenhauses real nicht verloren. Die beiden Frontmänner der Investmentgesellschaft x+bricks haben ihr Angebot überarbeitet und dem real-Eigentümer Metro vorgelegt. Ein x+bricks-Sprecher erklärte: "x+bricks hat ein nochmals verbessertes Angebot vorgelegt." Aus Metro-Kreisen heißt es, man prüfe dieses Angebot. "Das sind wir unseren Aktionären schuldig." Gleichzeitig würden die Verhandlungen mit redos "mit Hochdruck fortgeführt".

Bisher war das x+bricks-Angebot aus zwei Gründen für Metro schlechter als das von redos: Es sicherte nicht den von Metro fest eingeplanten Mittelzufluss von 500 Mio. Euro und es war problematisch, da x+bricks eine exklusive Partnerschaft mit Kaufland eingegangen war. Diese birgt aus Sicht von Metro kartellrechtliche Probleme und gefährdet damit den Abschluss der Transaktion. x+bricks habe nun signalisiert, "mit einem deutlich nachgebesserten Angebot auf unsere Anforderungen einzugehen", heißt es von Metro.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!