Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 21.11.2019

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

Berlin: Kleine Baumeister legen Grundstein für das QH Spring

Quelle: Taurecon
Grundsteinlegung QH Spring im Quartier Heidestraße.

Quelle: Taurecon

Bauen ist gar nicht so einfach. Da fällt der Helm vom Kopf, rutscht der Zement von der Kelle. Knapp ein Dutzend Knirpse gingen den Großen bei der Grundsteinlegung für das Wohn- und Geschäftshaus QH Spring vis-à-vis dem Berliner Hauptbahnhof zur Hand.

Gebaut wird das künftige südliche Entree zum Quartier Heidestraße in der Europacity mit 20.000 qm Fläche - für Wohnungen, Läden, Hotel und einem Kindergarten. "Der ist für eure Nachfolger", sagte Bauherr Thomas Bergander, Geschäftsführer der 2014 gegründeten Gesellschaft Quartier Heidestraße lächelnd. Die Projektgesellschaft ist ein Unternehmen von Taurecon Real Estate, hinter der ein betuchtes Family-Office steht, deren erklärter Wille ist, das Haus zu behalten. Eifrige Kinderfinger stopften Baupläne, einen USB-Stick und Münzen in die Zeitkapsel. Einziges Problem: Die Berliner Zeitungen waren so dick, auch wenn tüchtige Helfer schon die ganze Reklame entfernt hatten.

Die Entwürfe für das QH Spring stammen von Roland Kuhn von CKRS Architekten. Unter grauem Berliner Himmel erklärte der Berliner während der Zeremonie Groß und Klein in herrlichstem "Architektensprech" seinen "hybriden Block mit stadträumlicher Ausstrahlung". Gemeint sind drei Gebäude, davon ein Türmchen mit zwölf Etagen. "Der Großteil der insgesamt rund 260 Wohnungen ist mietpreisgebunden und verteilt sich auf alle drei Häuser. In den obersten Geschossen des zwölfstöckigen Turms befinden sich frei finanzierte Wohnungen. Das Hotel im Drei- bis Viersternesegment wird auf 180 Zimmer und rund 5.000 qm Fläche kommen. Fünf Läden, zwischen 870 qm und 200 qm groß, 60 Plätze in einer Tiefgarage und der Kindergarten mit Platz für 130 Knirpse rundet das Vorhaben in Berlins Mitte ab.

Fertig, wenn die Baumeister zur Schule gehen

2021, wenn manch einer der fleißigen Baumeister schon ein Schulkind ist, soll das QH Spring fertig sein. Das Quartier Heidestrasse entsteht auf rund 8,5 ha Fläche. In mehreren Bauabschnitten werden bis zum Jahr 2023 insgesamt 159.500 qm Büro- und Gewerbeflächen sowie rund 920 Wohnungen errichtet. Neben QH Spring sind bereits die Teilprojekte QH Core und QH Track im Bau.

Vernetzung wird im neuen Viertel groß geschrieben, so die Bauherren. Obgleich jedes der Gebäude eine eigene Adresse haben wird, sind alle Gebäude des Riegels ebenso wie das gesamte Quartier miteinander vernetzt. In dem neuen Stadtviertel sollen smarte Technologien das Leben leichter machen und deshalb wird jedem Haus sein eigenes "digitales Nervensystem" installiert, das die Steuerung von Heizung, Licht, Fahrstuhl oder Klima ebenso regelt wie die Buchung eines Parkplatzes oder Tagungsraums.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!