Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 15.11.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Saarbrücker Gewerbebrache soll sich neu entwickeln

Im Osten von Saarbrücken ist die Umwandlung einer rund 4,4 ha großen Gewerbebrache zu einem gemischt genutzten Stadtquartier geplant. Betreiber des Projekts ist die A. W. Grundstücksverwaltung in Ottweiler, hinter der die regionale Unternehmerfamilie Winzent steht. Das Unternehmen will sich gegenüber der Immobilien Zeitung nicht zu seinen Plänen äußern, einige Fakten gehen aber aus dem kürzlich im Stadtrat beschlossenen Bebauungsplan hervor. Demnach sind rund 1,6 ha im Westen des Geländes als Wohngebiet vorgesehen, 0,8 ha als Mischgebiet und 1,7 ha im Osten und Süden als eingeschränktes Gewerbegebiet. Die Bebauung soll maximal vier Geschosse hoch werden. A. W. Grundstücksverwaltung hat den Unterlagen aus der Kommunalpolitik zufolge Kaufoptionen für das Areal.

Bei dieser Brache handelt es sich um ein Areal im Stadtteil St. Johann zwischen den Straßen Heidenkopferdell, Peter-Zimmer-Straße und Quellenstraße. Auf dem Gelände waren einst die Unternehmen Saar-Hochdruck und WeGo Systembaustoffe ansässig. Die Planunterlagen für das zukünftige Quartier, die von der ortsansässigen Planungsgruppe Prof. Focht + Partner erstellt wurden, zeigen 15 Gebäude im Wohngebiet. Maximal wären 160 Wohneinheiten auf dem gesamten Gelände möglich. Im Misch- und Gewerbegebiet sollen einige der bestehenden Gewerbebauten erhalten bleiben und neu genutzt werden.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!