Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 14.11.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Pandox kauft das Maritim Hotel in Nürnberg

Der schwedische Hotelinvestor und -betreiber Pandox übernimmt das Maritim Hotel in Nürnberg für 59 Mio. Euro. Das Vier-Sterne-Haus mit 316 Zimmern steht am Frauentorgraben 11, unweit des Nürnberger Hauptbahnhofs.

Verkäufer ist ein institutioneller Immobilienfonds, der von der Warburg-HIH Invest Real Estate gemanagt wird. Die Transaktion steht noch unter aufschiebenden Bedingungen. Pandox rechnet mit einem Abschluss im ersten Quartal 2020. Vermittelt wurde der Verkauf von JLL.

Eigenbetrieb und Leasing stehen zur Debatte

Der aktuelle Mietvertrag bringe im kommenden Jahr einen Nettoertrag von rund 3,2 Mio. Euro, teilt Pandox mit. Derzeit bestehe noch ein kurzfristiger Festmietvertrag mit Maritim. Die Schweden prüfen nach eigenen Angaben derzeit, ob ein neuer Leasingvertrag abgeschlossen oder ob Pandox den Hotelbetrieb selbst übernehmen wird.

Die Anfangsrendite entspreche etwa 5,4%. Pandox will in das 1986 gebaute Hotel rund 18 Mio. Euro in die Renovierung und Modernisierung investieren. "Wir sehen das Potenzial, die Umsätze zu steigern und die Rentabilität durch eine Neupositionierung und umfassende Investitionen zu stärken", sagt Pandox-Vorstandschef Anders Nissen.

Transaktion: Nürnberg, Frauentorgraben 11

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!