Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Recht | 14.11.2019

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.

Von Monika Hillemacher

In diesem Artikel:

Mietrechtmusterklage geht zum BGH

Quelle%3A%20DMB%20Mieterverein%20M%FCnchen%2C%20Urheberin%3A%20Astrid%20Schmidhuber
Haben die Mieter sich nach dem Urteil zu früh gefreut? Ihr Vermieter Max-Emanuel-Immobilien hat gegen den Spruch des OLG MÜnchen Revision eingelegt.

Quelle: DMB Mieterverein München, Urheberin: Astrid Schmidhuber

Die erste Musterfeststellungsklage im Mietrecht wird den Bundesgerichtshof beschäftigten. Denn der in erster Instanz unterlegene Eigentümer hat Revision eingelegt.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

Das seit 1. Januar 2019 geltende Mietrechtsanpassungsgesetz begrenzt die Modernisierungsumlage auf 8%. Darüber hinaus darf innerhalb von sechs Jahren die Miete nur noch um maximal 3 Euro/m² steigen. Bei preiswerten Wohnungen von weniger als 7 Euro/m² Miete dürfen es höchstens 2 Euro/m² mehr sein. Im Hohenzollernkarree hätten Mieter nach Angaben des Mietervereins teilweise mit einer Verdopplung ihrer Miete rechnen müssen.