Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 13.11.2019

Von Thorsten Karl

In diesem Artikel:

Dortmund: Thor-Steinar-Laden wegen Brandschutz geschlossen

Die Stadt Dortmund hat den vor allem in der rechtsradikalen Szene beliebten Laden Tønsberg der Marke Thor Steinar am Brüderweg 15 wegen Verstößen gegen das Baurecht und den Brandschutz versiegelt und geschlossen. Mitarbeiter des Bauordnungsamts hatten den erst vor zwei Monaten eröffneten Laden begangen und festgestellt, dass der Betrieb der Fläche in einem Hinterhof als Ladenlokal mangels Baugenehmigung unzulässig war. Daraufhin hatte die Stadt dem Ladenbesitzer bereits am 9. Oktober die Nutzung untersagt, heißt es bei der Stadt. "Auf diese Ordnungsverfügung bei Androhung eines Zwangsgelds von 5.000 Euro hätte der Mieter bis spätestens zum 11. November reagieren müssen", heißt es in einer Mitteilung der Stadt Dortmund. Dass man in Dortmund durchaus froh ist, die Versammlungsstätte von Rechtsradikalen zu schließen, erklärte ein Sprecher der Stadt: "Wir wollen keinen Antisemitismus und wollen auch nicht, dass er hier verbreitet wird."

Transaktion: Dortmund, Brüderweg 15

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!