Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 12.11.2019

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:

Aareal Bank: Konzernergebnis sinkt – Neugeschäft steigt

Die Aareal Bank hat im dritten Quartal 2019 mit einem von 70 Mio. auf 64 Mio. Euro gesunkenen Konzernbetriebsergebnis zu kämpfen. Die IT-Tochter Aareon steht weiterhin blendend da - und soll eine Tochter bleiben.

Die Aareal Bank hat im dritten Quartal 2019 mit einem von 70 Mio. auf 64 Mio. Euro gesunkenen Konzernbetriebsergebnis zu kämpfen. Alle drei Quartale zusammengenommen ging das Ergebnis von 199 Mio. auf 186 Mio. Euro zurück. Das Neugeschäft der Immobilienbank stieg dagegen deutlich von 1,9 Mrd. Euro auf 2,8 Mrd. Euro. Der Investitionsschwerpunkt lag in Europa. Verglichen mit allen drei Quartalen des Vorjahres stagnierte das Neugeschäft aber mit 6,0 Mrd. Euro auf dem damaligen Niveau (6,1 Mrd. Euro).

Mit einer Steigerung der Risikovorsorge will die Bank den Abbau von Risikopositionen beschleunigen. Im dritten Quartal lag dieser Abbau bei rund 20 Mio. Euro. Vor allem das Portfolio an Non Performing Loans (NPL) in Italien möchte die Spezialbank weiter reduzieren. Im dritten Quartal sank das NPL-Volumen im Vergleich zum Vorquartal um rund 350 Mio. Euro. Das entspricht einem Rückgang von 20%.

Das Portfoliovolumen an strukturierten Immobilienfinanzierungen lag zum 30. September 2019 mit 28 Mrd. Euro am oberen Rand der Erwartungsspanne der Bank für das Gesamtjahr (26 Mrd. bis 28 Mrd. Euro). Ebenfalls mit Blick auf das Gesamtjahr rechnet das Kreditinstitut mit einem Zinsüberschuss in einer Spanne zwischen 530 bis 560 Mio. Euro.

An Aareon wird höchstens eine Minderheit verkauft

Die IT-Tochter Aareon steht weiterhin blendend da und konnte ihre Umsätze wieder steigern. "Wir planen weiterhin keinen Mehrheits- oder Vollverkauf unserer Tochtergesellschaft", sagte Aareal-Vorstandschef Herrmann J. Merkens. Eine Veräußerung eines Minderheitsanteils schloss er jedoch nicht aus: "Wenn das Sinn macht und die eingeschlagene Strategie unterstützt, können wir das machen." Man suche aber "nicht verzweifelt" nach einem Partner. Ein solcher Schritt müsse schließlich immer auch zur Strategie passen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!