Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 08.11.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Vonovia mit Pflichtangebot für Hembla-Aktien

Vonovia hält inzwischen knapp 72% der Aktien an der schwedischen Wohn-AG Hembla. Nun bietet der deutsche Konzern den restlichen Aktionären 215 SEK (20,24 Euro) je Aktie als Barabfindung an. Denselben Preis hat Vonovia bei der Übernahme der Mehrheit an den vorherigen Eigentümer Blackstone bezahlt. Er entspricht einer Prämie von 11,5% auf den Schlusskurs vor dem Angebot an Blackstone und wird nicht mehr erhöht. Jene Aktionäre, die das Angebot nicht annehmen, müssen auf künftige Dividendenzahlungen verzichten. Man werde ebenso wie Blackstone auf Ausschüttungen verzichten, teilt Vonovia mit. Statt Wohnungen zu verkaufen und den Gewinn auszuzahlen, sollen die Investitionen in den Hembla-Bestand erhöht werden.

Die Annahmefrist für die Annahme des Angebots läuft bis 9. Dezember. Durch die Übernahme der beiden Wohnungsgesellschaften Hembla und Victoria Park ist Vonovia zum größten Vermieter in Schweden angewachsen. Der Konzern hält dort rund 38.000 Einheiten.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!