Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 07.11.2019

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

Berliner "Wohnbotschaft" feiert Richtfest

Quelle: Adam Europe
Vis-à-vis dem Köllnischen Park entstehen im Embassy 133 Eigentumswohnungen.

Quelle: Adam Europe

Die Nachbarschaft ist Programm und Name. Embassy Berlin hat der Entwickler Adam Europe seine 133 Eigentumswohnungen nahe zahlreicher Botschaften und Konsulate im sogenannten kleinen Diplomatenviertel in Berlin genannt, über die jetzt der Richtkranz schwebt.

Die „Wohnbotschaft" besteht aus sechs miteinander verbundenen Gebäuden, die der Projektentwickler Adam Europe auf einem 2.274 qm großen historischen Stück Berliner Erde im Bezirk Mitte errichtet. Gebaut wird vis-à-vis dem Köllnischen Park entlang der Straße Am Köllnischen Park zwischen Rungestraße und Köpenicker Straße. Der Park geht auf eine Stadtbefestigungsanlage aus dem 17. Jahrhundert zurück. Schon ab Mitte des 18. Jahrhunderts wurde sie Stück für Stück abgetragen und für das Wachstum der aufblühenden preußischen Hauptstadt zur Verfügung gestellt.

Sechs Adressen

Die Beteiligungsgesellschaft von Adam America Real Estate hat den Berliner Architekten Sergei Tchoban sechs verschiedene Adressen entwerfen lassen. Zu unterscheiden sind die Häuser durch die Materialien ihrer Fassaden. An der einen Ecke Mauerwerk und an der anderen, nahe dem Märkischen Museum, eine Natursteinfassade. In den Häusern dazwischen werden die beiden Materialien „verflochten", wie Tchoban sagt, „ergänzt um Holz als warme Zutat". Der Baumeister mit russischen Wurzeln sagte anlässlich des Richtfests, er habe „von einer schönen, repräsentativen Reihe von Stadthäusern geträumt, in denen man über eine vornehme Halle und eine schöne Wohnungstür in eine wohl proportionierte, gut belichtete Wohnung mit einem angenehmen Klima gelangt."

Stolze Preise

Die Ein- bis Fünfzimmerwohnungen sind zwischen 36 qm bis 160 qm groß und werden von JLL zu stolzen Preisen verkauft. Zwei Zimmer mit rund 54 qm kosten zum Beispiel 9.000 Euro/qm. Die durchschnittlichen Preise für Eigentumswohnungen in der Hauptstadt lagen zum Ende des dritten Quartals laut einer Analyse des Marktforschungsinstituts empirica bei 5.504 Euro/qm. Zusätzlich zu den Wohnungen entstehen vier zwischen 32 und 84 qm große Gewerbeeinheiten sowie 76 Parkplätze.
Bis Ende 2020 soll das Embassy fertiggestellt sein. Die Hälfte der Wohnungen sei zum Richtfest verkauft bzw. reserviert.

Karina Karina Boer, Vorstandsfrau von Adam Europe mit Sitz in Berlin, verantwortet mit dem Embassy das zweite Projekt in Berlin. Bereits fertiggestellt wurde Mulberry Yards, ein Projekt mit 117 Wohnungen nahe dem Kurfürstendamm.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!