Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Finanzen | 07.11.2019

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Sachverständigenrat der Bundesregierung
  • Personen:
    Lars Feld

Sachverständigenrat plädiert für strengere Kreditregeln

Der Sachverständigenrat der Bundesregierung fordert in seinem Jahresgutachten die Bankenaufsicht dazu auf, strengere Regeln für die Immobilienkreditvergabe einzuführen. Dadurch soll das Kreditwachstum gebremst und somit "den wachsenden Risiken im deutschen Immobiliensektor" entgegengetreten werden.

Die Wirtschaftsweisen schlagen mehrere Möglichkeiten vor, um die Gefahr abrupter Preiskorrekturen rechtzeitig einzudämmen: Zum einen könnten die Risikogewichte für Immobilienkredite erhöht oder der antizyklische Kapitalpuffer angehoben werden, zum anderen wäre eine Begrenzung der Beleihungsquote (LTV) möglich. Zudem wünscht sich der Sachverständigenrat, dem u.a. der Immobilienweise Lars Feld angehört, dass der Instrumentenkasten der Bankenaufsicht um einkommensbezogene Komponenten, also Mindestvorgaben an die Kapitaldienstfähigkeit der Darlehensnehmer, erweitert wird. Hierfür müsste allerdings zunächst die Rechtsgrundlage geschaffen werden.

Auf der anderen Seite dürfe die schwache Profitabilität der Banken "keinesfalls" als Vorwand genutzt werden, die geplante Regulierung infolge der Umsetzung von Basel III in europäisches und deutsches Recht zu verwässern. Das Regelwerk Basel III schränkt die Möglichkeit ein, dass Banken mit internen Rechenmodellen ihre Kreditrisiken kleinrechnen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!