Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 06.11.2019

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Das sind die Bauträger im 50 ha großen Hanauer Pioneer Park

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold
Insgesamt 1.600 Wohneinheiten entstehen im Pioneer Park. Teils wie hier durch Sanierung, teils durch Neubau.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

LEG Hessen-Hanau, eine gemeinsame Gesellschaft der Stadt Hanau und der DSK-BIG-Gruppe, hat die Bauträger vorgestellt, die zusammen mit ihr rund 1.600 Wohneinheiten auf dem Hanauer Konversionsgelände Pioneer Park errichten.

Nach diversen Hanauer Konversions- und Stadtumbauprojekten in den vergangenen zehn Jahren bezeichnet Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) den Pioneer Park als "Königsprojekt". Auf dem 50 ha großen Gelände der ehemaligen Pioneerkaserne an der Aschaffenburger Straße, für dessen Bebauungsplan seit Ende Oktober der Satzungsbeschluss vorliegt, entsteht bis Ende 2023 u.a. Wohnraum für bis zu 5.000 Menschen sowie rund 40.000 qm Gewerbefläche. Das Gesamtinvestment liegt bei einer halben Milliarde Euro.

Bezahlbare Eigentumswohnungen

LEG selbst realisiert im Teilprojekt Triangle Housing in 17 Bestandsgebäuden und elf Neubauten 372 Eigentums- und 143 Mietwohnungen. Die Besonderheit ist dabei, dass die Wohnungserwerber finanziell nicht stärker belastet werden, als wenn sie eine Wohnung zum Preis von 8 Euro/qm nettokalt angemietet hätten. Dazu bietet LEG die Wohnungen für 2.000 bis 2.500 Euro/qm an und arbeitet bei der Finanzierung mit der Sparkasse Hanau zusammen. Für 312 Wohnungen ist der Verkauf beurkundet oder sie sind fix reserviert. Zudem vermarktet LEG über orban projektentwicklung 82 Grundstücke an private Häuslebauer.

Das größte Teilprojekt steuert Wilma Wohnen Süd bei. Das Unternehmen errichtet auf rund 4,2 ha 155 Doppelhaushälften und Reihenhäuser sowie 30 Gartenhofhäuser, die an Atriumhäuser aus dem Mittelmeerraum erinnern sollen. Weitere 126 Reihenhäuser und 34 Eigentumswohnungen wird Deutsche Reihenhaus errichten. 280 Miet- und Eigentumswohnungen lässt SGI Entwicklung in Bestandsgebäuden und Neubauten entstehen. 16 Stadtvillen mit 250 bis 270 Eigentumswohnungen kommen von H3 Projekt. Die Unternehmensgruppe Immobilien by Oliver Heeb baut 126 und Baustolz 66 Eigentumswohnungen.

Markenhotel geplant

Dazu sind weitere Projekte abseits des klassischen Wohnungssegments geplant. Eine Projektgesellschaft von bamac und Keck + Partner plant in zweien der Fünf Brüder West genannten Bestandsgebäude sowie im ehemaligen Kasino einen Nutzungsmix aus dem 3.800 qm großen Ärztezentrum Chariseum, 40 betreuten Eigentumswohnungen und einem Hotel mit 120 bis 140 Zimmern, für das der Berater tophotel consultants mit mehreren Betreibern von Markenhotels verhandelt. Für die drei weiteren Gebäude der Fünf Brüder West stehen die Nutzer noch nicht fest. LEG könnte sich dort z.B. Coworking vorstellen. Eine Wohnbebauung lässt dort der B-Plan nicht zu. Ebenfalls noch nicht vergeben sind ein altes Pförtnerhäuschen, in dem ein Café denkbar wäre, und die frühere Kirche, für die sich LEG eine Begegnungsstätte wünscht.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!