Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 05.11.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:
  • Städte:
    München
  • Organisationen:
    Stadt München
  • Immobilienart:
    Freizeit und Wellness, Infrastruktur

München legt das dritte Bauprogramm für Schulen auf

Die Stadt München legt das dritte Schul- und Kitabauprogramm auf. Segnet der Stadtrat das Programm ab, werden in den kommenden Jahren 30 Projekte mit einem vorläufigen Volumen von 2,53 Mrd. Euro umgesetzt.

Es wäre das größte der bisher drei Programme, mit denen die Stadt seit 2014 in den Aus- und Neubau der Münchner Schulen investiert. Die vom Stadtrat bewilligten Investitionen belaufen sich bisher auf fast 6,58 Mrd. Euro.

Mit dem neuen Programm sollen 37 Schulen durch Neubauten oder Ergänzungen des Bestandes entstehen. Diese bieten Platz für 12.815 Schüler. Für den Bau von Kindertagesstätten und Sportplätzen könnten noch einmal gut 200 Mio. Euro hinzukommen.

Viertes Programm in Vorbereitung

Das Ende der Schulbauprogramme ist damit aber noch nicht in Sicht. Derzeit würden weitere 35 Projekte geprüfte, die in einem vierten Programm angegangen werden sollen, heißt es.

Mit den drei bisherigen Schulbauprogrammen seien nun für 80% der Münchner Schulen, die einen Sanierungs- oder Erweiterungsbedarf aufweisen, die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet worden. Insgesamt entstehen bis 2027 durch die drei Bauprogramme 114 Schulen für 40.510 Schüler, 179 Kitagruppen, 179 Sporthallen und zehn Schwimmhallen.

Zusammen mit dem dritten Programm will die Stadt ein neues Stellplatzkonzept für die Schulen testen. In einer zweijährige Pilotphase soll geprüft werden, ob die Zahl der Kfz-Stellplätze deutlich reduziert und die Zahl der Fahrradstellplätze erhöht werden kann.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!