Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 18.10.2019

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:
  • Immobilienart:
    Wohnen

Saarland hat weiterhin die meisten Wohneigentümer

Das Saarland hat mit 64,7% die höchste Wohneigentumsquote aller 16 deutschen Bundesländer. Das ist das Ergebnis der Fortschreibung des Mikrozensus für das Jahr 2018 durch die statistischen Landesämter. Im Vergleich zur Erhebung 2014 ist die Quote (62,6%) sogar noch einmal gestiegen. Auch da stand das Bundesland schon auf Platz eins.

Hinter dem Saarland rangieren Rheinland-Pfalz mit einer Wohneigentumsquote aus dem Jahr 2018 von 58% und Niedersachsen (54,2%). Ähnlich hohe Werte haben noch Schleswig-Holstein (53,3%), Baden-Württemberg (52,6%) und Bayern (51,4%). Am anderen Ende der Skala steht Berlin (17,4%). Allerdings ist hier im Vergleich zu 2014 (14,2%) eine Steigerung zu sehen. Hamburg (23,9%) und Sachsen (34,6%) stehen auf dem vorletzten und drittletzten Platz. Die bundesweite Eigentumsquote hat sich von 45,5% im Jahr 2014 auf 46,5% im Jahr 2018 erhöht.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!