Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 18.10.2019

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:

WeWork: Gerüchte um Stellenabbau und Milliardenhilfe

Die Gerüchte um den angeschlagenen Coworkinganbieter WeWork nehmen kein Ende. Die britische Zeitung The Guardian will von einem geplanten Stellenabbau von 2.000 Mitarbeitern gehört haben. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 15.000 Menschen. Beschlossen sei allerdings noch nichts. Bei der Rettung der Arbeitsplätze helfen könnte allerdings ein Hilfspaket des Großinvestors Softbank. Der japanische Informationsdienst Nikkei berichtet von einer 5-Mrd.-Euro-Spritze via Vergabe von stimmrechtslosen Vorzugsaktien. Bestätigt ist das von WeWork selbst allerdings noch nicht.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!