Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 17.10.2019

Von Christine Rose

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Bundesrat, Bundesregierung Deutschland, Bundestag

Sanierungs-AfA: Bis zu 40.000 Euro Steuern sparen

Das Bundeskabinett hat gestern den Gesetzentwurf für die Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht beschlossen. Das Papier sieht unter anderem die Einführung einer Sonderabschreibung für energetische Gebäudesanierungen vor. Und hier hat die Regierung nachjustiert.

Dem Kabinett zufolge sollen Selbstnutzer 20% der Kosten für energetische Maßnahmen verteilt über drei Jahre absetzen können, und zwar bis zu 40.000 Euro pro Immobilie. "Damit können Aufwendungen bis 200.000 Euro berücksichtigt werden", heißt es in dem Papier. Im Referentenentwurf vom 10. Oktober 2019 waren 20.000 Euro als Maximalhöhe angegeben.

Die Bundesregierung will bis Jahresende alle Gesetze, die zur Umsetzung des Klimapakets 2030 vonnöten sind, beschlossen sehen. Für die im Steuerrecht geplanten Maßnahmen braucht es die Zustimmung von Bundestag und Bundesrat. Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel meldet mit Berufung auf die Agentur dpa, dass der Gesetzentwurf zusammen mit weiteren klimazielrelevanten Entwürfen in der kommenden Woche in den Bundestag eingebracht und parallel dem Bundesrat überstellt werden soll.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!