Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 17.10.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Berlin ist wichtigster Bürotransaktionsmarkt

In der deutschen Hauptstadt wurden in den ersten neun Monaten 2019 6,4 Mrd. Euro in Berliner Büroimmobilien investiert. Das ist fast doppelt so viel wie im zweitstärksten deutschen Büroinvestmentmarkt München; dort waren es 3,6 Mrd. Euro. Das hat BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) errechnet. Berlin, München und Köln waren demnach die einzigen unter den sieben Hochburgen, wo 2019 ein höherer Transaktionsumsatz erzielt wurde als im Vorjahreszeitraum. In Frankfurt und Düsseldorf brach der Umsatz dagegen um gut ein Drittel auf 3,4 Mrd. Euro bzw. 1,1 Mrd. Euro ein, in Hamburg und Stuttgart fiel der Umsatz etwa um ein Fünftel niedriger aus. Grund war der Produktmangel. 21% aller von BNPPPRE deutschlandweit registrierten Bürodeals wurden von Spezialfonds getätigt. Ebenso wie die Kollegen von CBRE rechnen auch die BNP-Makler für Deutschland nicht mit einer Wiederholung des 2018er Rekordergebnisses, aber mit einem überdurchschnittlich guten Büroinvestmentjahr.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!