Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 17.10.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Münchner Klimapakt ohne Immobilienunternehmen

Die Stadt München und führende Unternehmen der Landeshauptstadt erneuern den Klimapakt der Münchner Wirtschaft. Dabei handelt es sich um eine Selbstverpflichtung von 15 Münchner Unternehmen, bis 2021 mindestens 20.000 t CO2 einzusparen. Das Abkommen soll kommenden Montag unterschrieben werden.

Die Unternehmen verpflichten sich, etwa durch energieeffiziente Gebäude, dezentrale und erneuerbare Energien, emissionsarme Mobilität und die Sensibilisierung der Mitarbeiter für Umweltthemen einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Teilnehmer sind Allianz, die BayernLB, BMW, BayWa, Telekom, das Europäische Patentamt, Giesecke + Devrient, Knorr-Bremse, MAN, MTU, Münchener Rück, Osram, Siemens, Telefónica/O2 und die Versicherungskammer Bayern. Immobilienunternehmen sind nicht unter den Unterzeichnern.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!