Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 16.10.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:
  • Städte:
    München
  • Organisationen:
    Stadt München
  • Personen:
    Kristina Frank
  • Immobilienart:
    Gewerbe allgemein

München vergibt Gewerbeflächen nur noch im Erbbaurecht

Die Stadt München testet zwei Jahre lang die Vergabe von Gewerbeflächen und Kerngebieten im Erbbaurecht. Der Kommunalausschuss und der Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft haben eine entsprechende Pilotphase beschlossen.

Schon jetzt werden einzelne städtische Gewerbeflächen im Erbbaurecht angeboten. Bei den Unternehmen ist das jedoch nicht gerne gesehen und auch die Banken haben mitunter Vorbehalte. Dennoch sollen städtische Gewerbeflächen nun auf Dauer nur noch im Erbbaurecht vergeben werden. Ausnahmen werde es nur in klar definierten Fällen geben.

Außerdem bekommt die Stadt bei laufenden und zukünftigen Verkäufen von Gewerbeflächen ein vertragliches Vorkaufsrecht. So will sich die Stadt weitere Grundstücke sichern. "Wir vollziehen mit der Vergabe von städtischen Gewerbegrundstücken im Erbbaurecht einen richtungsweisenden Paradigmenwechsel", sagt Kommunalreferentin Kristina Frank (CSU).

In den kommenden zwei Jahren wolle man Erfahrungen sammeln, um künftige Erbbaurechtsvergaben bei Gewerbeflächen fair gestalten zu können.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!