Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 10.10.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Concrete Capital kann Hotel am Münchner Bahnhof bauen

Concrete Capital hat die Baugenehmigung für ein Hotel in der Schillerstraße im Münchner Bahnhofsviertel erhalten. Damit kann der Entwickler das Projekt mit 269 Zimmern und 300 qm Gastronomie schneller umsetzen als gedacht.

Der Hotelneubau sorgte in den vergangenen Monaten in der Stadt für erhebliche Diskussionen und führte sogar zu einer Verschärfung der Zweckentfremdungssatzung. Bis zuletzt versuchte ein benachbarter Hotelier, das Projekt zu verhindern.

Der Streit entbrannte vor allem an den bisher in dem Objekt vorhandenen Wohnungen. Diese wurden zwar zu einem großen Teil für Untervermietungen an Touristen zweckentfremdet, dennoch entstand der Eindruck, dass Concrete Wohnraum vernichten wolle. Für die bisherigen Bewohner konnte Concrete mittlerweile eine Ersatzwohnung finden. Außerdem entstehen als Zugeständnis an die Stadt zehn Werkswohnungen, die der Hotelbetreiber Motel One seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellen will.

Concrete Capital will das bestehende, aber deutlich in die Jahre gekommene Hotel mit 140 Betten, Tabledance-Bar und Sexkino sowie das marode Apartmenthaus nun abreißen und durch einen Neubau nach den Plänen des Münchner Architekturbüros OSA ersetzen. Mit den Arbeiten soll spätestens Anfang 2021 begonnen werden.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!