Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 16.09.2019

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:

Hamburg: Behnisch plant Edge Elbside

Das Edge Elbside in der Hamburger Hafencity wird nach einem Entwurf des Büros Behnisch Architekten aus Stuttgart entstehen. Das 170-Mio.-Euro-Projekt an den Elbbrücken wird zu 80% von Vattenfall bezogen, im Jahr 2023 verlässt der Energiekonzern das Arne-Jacobsen-Haus in der City Nord.

Quelle: Edge, Urheber: moka-studio
Das Edge Elbside vom Baakenhafen über den Amerigo-Vespucci-Platz hinweg.

Quelle: Edge, Urheber: moka-studio

„Die Latte lag hoch - und sie ist übersprungen worden“, begeisterte sich Oberbaudirektor Franz-Josef Höing für den Entwurf von Behnisch Architekten, der sich in einem Workshop-Verfahren gegen die Entwürfe drei anderer Büros durchsetzen konnte. Maßstab und Latte für die Qualität des neuen Standorts der Vattenfall-Zentrale im Elbbrückenquartier der Hafencity ist das Arne-Jacobsen-Haus, das die Hamburger Elektrizitäts-Werke (HEW) 1968 in der City-Nord bezogen. Vattenfall übernahm später die HEW und die Architekturikone, die inzwischen an Projektentwickler Matrix verkauft worden ist.

Dezentrale Lichthöfe statt zentrales Atrium

Wie zu hören war, konnte sich der Behnisch-Entwurf mit seinem Verzicht auf ein zentrales Atrium recht schnell von den Mitbewerbern absetzen. „Behnisch Architekten haben die Atrien nach draußen gestellt“, erklärte Martin Rodeck, Vorsitzender der Geschäftsführung von Edge Technologies Deutschland, die dezentrale Platzierung einzelner Lichthöfe. Er verwies darauf, Vattenfall habe ein extrovertiertes Gebäude gewünscht.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus
Die Herrenrunde zum Edge Elbside: Oberbaudirektor Franz-Josef Höing, Gunnar Groebler von Vattenfall, der strahlende Architekt Stefan Rappold, Martin Rodeck von Edge Technologies und Jürgen Bruns-Berentelg (v.l.).

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

„Der Gebäudeentwurf spiegelt besonders gut unsere Werte Offenheit und Transparenz wider und schafft Raum und Plattformen für Kommunikation und Kooperation“, erläuterte Gunnar Groebler, Senior Vice President Vattenfall Business Area Wind. Und Stefan Rappold, Partner bei Behnisch Architekten, sprach von „der inneren Organisation, die sich zur Schau stellt“. So kennzeichnen die eher geschlossenen Fassadenelemente die Bereiche ruhigen, individuellen Arbeitens und die gläsernen Fassaden, die Abschnitte, die dem Teamwork und den gemeinschaftlichen Aktivitäten vorbehalten sind.

HafenCity-Umweltzeichen und Well Building Standard

Das Gebäude wird im Platin-Standard des Umweltzeichens der HafenCity zertifiziert sowie nach dem Well Building Standard, der sich auf Gesundheit und Wohlbefinden fokussiert. Nachhaltigkeit steht sowohl für Vattenfall wie Edge Technologies vorne auf der Agenda. Groebler unterstrich die Zielstellung von Vattenfall, binnen einer Generation Kunden, Partnern und Mitarbeitern von Vattenfall ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen. Die Energieversorgung des Edge Elbside soll mit Geothermie und Fotovoltaik unterstützt werden.

17.500 qm der knapp 22.000 qm Mietfläche - und damit 80% - sind in diesem Jahr für zehn Jahre von Vattenfall gemietet worden, die 2023 mit 1.200 Beschäftigten einziehen wollen. „Eher mehr Mitarbeiter als weniger“, erwartet Groebler. Das Edge Elbside säumt auf einem 3.650 qm großen Grundstück künftig südlich den Amerigo-Vespucci-Platz. Nördlich wird der 10.000 qm große Platz vom Edge Hafencity flankiert, das jüngst von der Allianz erworben wurde - ohne Vorvermietung. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gesellschaft HafenCity Hamburg, stellte in Aussicht, dass der Platz im Spätsommer 2021 eröffnet werden soll.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!