Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 16.09.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

HBB zieht Bilanz für Münchner Einkaufszentrum

Quelle: Immobilen Zeitung, Urheber: Alexander Heintze
Das Forum Schwanthalerhöhe der HBB muss sich seine Kunden noch erkämpfen.

Quelle: Immobilen Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Nach 100 Tagen hat die HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft eine erste Bilanz für ihr Einkaufszentrum Schwanthaler Höhe an der Münchner Theresienwiese gezogen. Die Besucherzahlen entsprächen den Erwartungen, sagte der neue Centermanager Lars Sammann.

Zuletzt gab es Berichte in Münchner Zeitungen, dass einige Geschäfte unzufrieden mit der Frequenz seien. Sammann gibt zu, dass sich einige Mieter mehr versprochen hätten, verweist aber auf die Sommerferien. Bei anderen Geschäften lägen die Umsätze über den Erwartungen. Vor allem kleinere Gastronomieflächen täten sich derzeit noch schwer.

Zwei Geschäfte hätten bereits aufgeben, für die Flächen seien aber neue Mieter gefunden. So hat etwa Decathlon seine Flächen erweitert. Wie bei neuen Centern üblich, müsse sich der richtige Mietermix erst finden. Das dauere erfahrungsgemäß ein bis zwei Jahre. "Wir sind mit den Zahlen für die ersten drei Monate und den Sommer zufrieden", resümiert Sammann.

Derzeit versucht die HBB mit vielen Aktionen und günstigen Parkgebühren von 1,50 Euro pro Stunde, Besucher ins Shoppingcenter zu locken. Jetzt hofft vor allem die Gastronomie auf das anstehende Oktoberfest. Während der zwei Wochen sollen die Gastronomen auch sonntags geöffnet haben.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!