Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 13.09.2019

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

Berliner "Hirnkasten" trägt die Richtkrone

Quelle: Profi Partner GmbH, Urheber: Müller Reimann Architekten
Brain Box Berlin trägt die Richtkrone.

Quelle: Profi Partner GmbH, Urheber: Müller Reimann Architekten

In der Nähe zum Flughafen BER errichtet Dirk Germandi, Chef des Berliner Entwicklers Profi Partner, auf einem 17.000 qm großen Grundstück die sogenannte Brain Box Berlin. Gebaut wird ein über 400 m langer Riegel, der sich in zwei Bauteilen wellenförmig entlang der Autobahn 113 schlängelt. Die Pläne stammen von den Berliner Architekten Thomas Müller und Ivan Reimann. Als Landmark entsteht ein 30 m hoher Turm mit acht Etagen. Das Haus am Eisenhutweg fasst 24.000 qm Nutzfläche und wird mit sieben Treppenhäusern ausgestattet.

Das rein spekulativ begonnene Haus am südlichen Rand Berlins ist derzeit zu 30% vermietet und spielt mindestens 16,50 Euro/qm Miete ein. Verkauft wurde der "Hirnkasten" für 105 Mio. Euro an die Investmentmanager der Luxemburger REinvest. Fertig werden soll die Brain Box fast zeitgleich mit dem nahen Pannenairport BER im Herbst 2020.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!