Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 11.09.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Bank Austria Real Invest veräußert Bürohäuser in Rhein-Main

Quelle:blackolive advisors GmbH
Das Bürohaus in der Mannheimer Straße ist vollvermietet, hauptsächlich an die Deutsche Bahn.

Quelle:blackolive advisors GmbH

Mit dem Verkauf zweier Multi-Tenant-Bürohäuser in der Region Rhein-Main hat Bank Austria Real Invest Immobilien-Management ihren Immobilienbestand in Deutschland vollständig aufgelöst. Die Objekte Mannheimer Straße 107-109 in Frankfurt und Daimlerstraße 1 h-k in Dreieich summieren sich auf mehr als 17.000 qm BGF und gehen jetzt an eine nicht-börsennotierte Immobiliengesellschaft aus Bayern. Bank Austria Real Invest hebt hervor, dass es sich um ein besonders heterogenes Zweierportfolio handle, mit einer klassischen Core-plus-Immobilien in der Nähe des Frankfurter Hauptbahnhofs und einem Büro- und Gewerbekomplex mit Value-add-Charakter in Dreieich als einem Sekundärstandort.

Das Haus an der Mannheimer Straße ist auch als HMBürocenter bekannt. Es wurde im Jahr 1953 errichtet und 1994 durchgreifend saniert und weist 7.600 qm Mietfläche auf. Hauptmieterin der voll belegten Immobilie ist die Deutsche Bahn. Die gewichtete durchschnittliche Restmietlaufzeit (Walt) liegt bei etwas mehr als sechs Jahren. Im auch Hayn Parc I genannten Objekt in Dreieich verteilen sich die 9.600 qm Mietfläche auf drei Baukörper und zu etwa gleichen Teilen auf Büro- und Lager- bzw. Servicenutzung. Hauptmieter des 1988 errichteten Objekts ist das Unternehmen Biotest. Die Beratung des Verkäufers lag bei blackolive.

Transaktion: Frankfurt am Main, Mannheimer Straße 107

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!