Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 09.09.2019

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Klüh kauft ISS Facility Services

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold
Der Verkauf betrifft rund 2.000 Mitarbeiter von ISS Facility Services.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

ISS Deutschland hat seine vor allem in der Reinigung tätige Tochtergesellschaft ISS Facility Services an die Klüh-Gruppe aus Düsseldorf verkauft.

ISS Facility Services erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von rund 46 Mio. Euro. Neben Reinigungsleistungen, die etwa 87% des Umsatzes ausmachen, bietet sie auch Catering und Security-Dienste an. Der Verkauf betrifft etwa 2.000 Mitarbeiter und 700 Kunden. Die Klüh-Gruppe will mit dem Erwerb ihr Kerngeschäft stärken. "Zudem entsprechen die von der ISS-Tochter betreuten Kunden der Zielgruppe, die wir mit unseren Dienstleistungen im Fokus haben", erklärt Frank Theobald, Sprecher der Klüh-Geschäftsführung.

ISS konzentriert sich auf seine Großkunden

Alexander Granderath, Country-Manager von ISS Deutschland, begründet den Verkauf mit einer Konzentration auf integrierte FM-Leistungen für die nationalen und internationalen Key-Accounts. Die Klüh-Gruppe sei in der Integration erworbener Unternehmen erfahren und gewährleiste für Kunden und Mitarbeiter Kontinuität. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt verschiedener Bedingungen, zu denen eine behördliche Genehmigung zählt.

ISS Deutschland hat derzeit im technischen Segment große Herausforderungen zu meistern. Vor zwei Monaten ist der Großauftrag der Deutschen Telekom angelaufen. Dieser umfasst rund 9.000 Standorte und ein jährliches Umsatzvolumen von mehreren hundert Mio. Euro.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!