Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 28.08.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    UBM Development
  • Personen:
    Thomas Winkler
  • Immobilienart:
    Hotel & Gastronomie

UBM rechnet mit einem Spitzenjahr

Der österreichische Entwickler UBM rechnet für 2019 mit einem höheren Vorsteuergewinn als bisher angenommen. Statt 55 Mio. Euro werden es nun 65 Mio. Euro werden, teilt das Unternehmen zusammen mit seinen Halbjahreszahlen mit. "Die Gewinnsteigerung dieses Jahr ist nicht einmalig, sondern stellt ein neues Niveau für die Zukunft dar", kündigt Vorstandschef Thomas Winkler an.

Seinen Optimismus begründet er mit dem "mittel- bis langfristig anhaltenden niedrigen Zinsumfeld und der daraus resultierenden Flucht der Anleger in Sachwerte", aber auch mit der um 200 Mio. Euro gewachsenen UBM-Projektpipeline der kommenden dreieinhalb Jahre. Sie liegt nun bei 2 Mrd. Euro - ein Rekordwert für UBM - und umfasst unter anderem 16 City-Hotels mit über 4.000 Zimmern zum Beispiel in Berlin, München, Wien und Prag. Dank einer hohen Eigenkapitalquote von 34,6% konnte UBM außerdem den Risikoaufschlag für die eigenen Anleihen in den vergangenen Jahren stark reduzieren. Die jüngste UBM-Anleihe hat einen Kupon von 3,125%. Nie zuvor konnte sich UBM so günstig refinanzieren.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!