Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 28.08.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Aroundtown meldet starkes Wachstum, Börse bleibt kühl

Die Luxemburger Gewerbeholding Aroundtown meldet für das erste Halbjahr 2019 einen starken Anstieg der Mieterlöse und des Immobilienvermögens sowie eine Erhöhung der Guidance fürs Gesamtjahr. Der Aktienkurs liegt dennoch weiterhin unter dem Niveau des Vorjahres.

Aroundtowns Nettomieterlöse lagen per Ende Juni 2019 um 23% über dem Vorjahresniveau und erreichten 359 Mio. Euro. Die operative Kennzahl FFO lag bei 239 Mio. Euro (+26% gegenüber dem Vorjahr). Die Mieten auf vergleichbarer Fläche lagen um 4,4% über dem Vorjahresniveau. Die Erwartungen an den Gesamtjahres-FFO wurden um 25 Mio. Euro nach oben korrigiert, jetzt sollen es mindestens 490 Mio. Euro werden.

Grundlage dieser höheren Erwartungen sind neben den steigenden Mieteinnahmen die vielen Zukäufe, die Aroundtown seit Jahresbeginn über die Bühne brachte. Es wurden Deals über 2,5 Mrd. Euro unterzeichnet, von denen 1,2 Mrd. Euro dem Portfolio bis Ende Juni zugingen. Was genau gekauft wurde, wissen die Aroundtown-Aktionäre nicht. Es handele sich um Immobilien "von hoher Qualität mit hohem Wachstums- und Wertschöpfungspotenzial, in erster Linie Büros und Hotels, die sich überwiegend in den europäischen Topstandorten München, Berlin, Köln, Hamburg, Frankfurt sowie in den Benelux-Ländern befinden", teilt das Unternehmen lediglich mit.

Analysten beklagen Intransparenz

Den inneren Wert der eigenen Aktie setzt Aroundtown zur Jahresmitte 2019 mit 8,30 Euro an. Die Börsenbewertung blieb in den vergangenen zwölf Monaten allerdings konstant unter diesem Niveau und erreichte heute nach Bekanntgabe der Zahlen ca. 7,50 Euro. Die Analysten von J.P. Morgan Cazenove machen dafür die Intransparenz des Unternehmens verantwortlich. "Die Zukäufe des laufenden Jahres sind für Außenstehende eine Black Box", heißt es im heutigen Analysebericht. "In Zeiten, in denen die Anleger risikoavers handeln, drückt so ein fehlender Einblick in das Portfolio auf den Kurs." Die heute verkündete gute Geschäftsentwicklung brachte der Aktie nur marginalen Auftrieb (+0,6%).

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!