Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 19.08.2019

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:

BayernLB baut Immobiliengeschäft aus

Die BayernLB hat das Geschäft mit professionellen Immobilienkunden im ersten Halbjahr 2019 ausgebaut. Das Neugeschäft erhöhte sich im Jahresvergleich leicht von 3 Mrd. auf 3,1 Mrd. Euro (inklusive Prolongationen), der Kreditbestand wuchs von 21 Mrd. Euro zum Jahresende 2018 auf 22,6 Mrd. Euro. Kräftiger nach oben ging es beim Segmentergebnis, das binnen zwölf Monaten um 22 Mio. auf 79 Mio. Euro zulegte. Getragen wurde das Ergebnis insbesondere von Auflösungen bei der Risikovorsorge, weswegen hier ein Ertrag von 18 Mio. Euro verbucht werden konnte (Vorjahr: -5 Mio. Euro). Der Zins- und Provisionsüberschuss stieg um 8 Mio. auf 100 Mio. Euro.

Auf Konzernebene weist die Landesbank ein Vorsteuerergebnis von 315 Mio. Euro, deutlich weniger als im Vorjahr (452 Mio. Euro).

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!