Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 13.08.2019

Von Dagmar Lange

In diesem Artikel:
  • Immobilienart:
    Hotel & Gastronomie

Mehr Touristen im Südwesten

Im ersten Halbjahr 2019 hat es in Baden-Württemberg 3,8% mehr Übernachtungen als im Vorjahreszeitraum gegeben.

In absoluten Zahlen waren es annähernd 25,8 Mio. Übernachungen, ein Plus von 943.000. Damit habe sich die seit Jahren andauernde positive Entwicklung fortgesetzt, so das Statistische Landesamt.

Laut den Statistikern geht ein Großteil der registrierten Gäste bzw. Übernachtungen auf das Konto von inländischen Urlaubern. Rund 8,3 Mio. bzw. 78,2% der Gäste haben ihren Wohnsitz im Inland. Sie buchten 20,6 Mio. Übernachtungen.

Stagnation bei internationaler Kundschaft

Verhaltener war die Entwicklung bei den Gästen aus dem Ausland. Insgesamt blieb die Zahl der Ankünfte aus dem Ausland im ersten Halbjahr mit rund 2,3 Mio. gegenüber dem Vorjahr unverändert. Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste steigerte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um 1,5% und blieb knapp unterhalb der 5,2-Mio.-Marke.

Regional viel die Bilanz uneinheitlich aus. Spitzenreiter bei den Übernachtungszahlen waren im ersten Halbjahr der Landkreis Ravensburg - durch die Eröffnung von Center Parcs - mit einem Zuwachs von 73,2% und der Stadtkreis Heilbronn mit einem Plus von 23,6%, bedingt durch den Sondereffekt Bundesgartenschau.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!