Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 12.07.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Credit Suisse baut das Correo-Quartier in München um

Urheber: Herzog & de Meuron
Aus dem ehemaligen Postbank-Karree wird bis 2024 der Bürokomplex Correo mit rund 60.000 qm Mietfläche. Die Planung übernimmt das Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron.

Urheber: Herzog & de Meuron

Credit Suisse Asset Management hat die Pläne für den Umbau des ehemaligen Postbank-Gebäudes in unmittelbarer Nähe zum Münchner Hauptbahnhof bekannt gegeben. Das Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron setzte sich im Wettbewerb gegen zwei andere Büros durch.

Der 1992 gebaute Bürokomplex soll zu einem lebendigen Quartier umgebaut werden. Dazu soll etwa im bisher abgeschlossenen Innenhof ein grüner Garten entstehen, der öffentlich zugänglich sein wird. Auch die Fassade bekommt eine neue Gestaltung. Auf dem Dach wird eine Fotovoltaikanlage installiert.

Durch den Umbau der Gebäudeflügel sollen flexibel unterteilbare Flächen entstehen. Insgesamt stehen nach dem Umbau rund 60.000 qm zur Verfügung. Das Gebäude soll ab 2024 wieder als Bürohaus mit Einzelhandelsflächen und Gastronomie genutzt werden. Einer der Mietinteressenten soll der Coworkinganbieter WeWork sein.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!