Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 11.07.2019

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:

Nur eine Konjunkturdelle könnte der Logistik Angst machen

Anbieter von Immobilienfonds im Logistiksegment sind laut einer Umfrage der Ratingagentur Scope sowohl für 2019 als auch für 2020 sehr positiv gestimmt. Die größten Risiken sehen die Fonds in der konjunkturellen Entwicklung.

Insbesondere die Anbieter im Bereich Projektentwicklung (90%) bewerten die Lage mit gut oder sehr gut, in den Segmenten geschlossene Spezial-AIF und Fremdkapitalvehikel sind es jeweils 80%. An der Scope-Umfrage nahmen 19 Unternehmen teil. Ein wesentlicher Treiber der positiven Perspektiven für Logistikinvestments ist laut Umfrage der E-Commerce. Logistikzentren in Ballungsräumen liegen weit vorne in der Gunst der Anbieter (90%). Dahinter folgen innerstädtische Logistikimmobilien (53%) und internationale Logistikhubs (47%).

58% rechnen mit Mietsteigerungen

Der Logistikstandort Deutschland ist laut Umfrage für Investoren im europäischen Kontext am attraktivsten. 95% schätzen ihn als attraktiv oder sehr attraktiv ein. Trotz der Euphorie rund um das Thema Logistik erwarten aber nur 58% der Befragten Mietpreiszuwächse in den kommenden drei Jahren, 42% hingegen rechnen mit Stagnation. Ein Grund ist laut Scope, dass die Steigerungen nur in guten Lagen zu erwarten seien, viele Anbieter aber auch in ländlichen Regionen investiert seien. Rund drei Viertel der Befragten schätzen konjunkturelle Risiken als die größte Gefahr für Logistikinvestments ein. Bei Lagefaktoren ist es nur rund ein Drittel.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!