Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 09.07.2019

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Logistikmarkt Rhein-Main gibt um 13% nach

Der Flächenumsatz am Logistikflächenmarkt des Rhein-Main-Gebiets lag mit 261.000 qm im ersten Halbjahr 2019 rund 13% unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Das berichtet das Beratungsunternehmen Realogis Immobilien Frankfurt.

"Dem Handel, der Industrie und der Logistik stehen weniger Flächen zur Umsetzung ihrer Geschäftsstrategien zur Verfügung", begründet Geschäftsführer Adriano Borgia den Rückgang. Wie im Vorjahreszeitraum wurde das Geschäft von großen Anmietungen und Eigennutzeransiedlungen geprägt. Zu Letzteren zählt Realogis Ikea mit rund 33.000 qm in Rüsselsheim, die Eichler-Kammerer-Gruppe mit 18.200 qm in Dietzenbach und Akasol mit 15.000 qm in Darmstadt. Große Mietverträge schlossen Coca Cola Deutschland in Bodenheim (20.300 qm), Amazon in Gernsheim (19.700 qm), und die Rigterink-Gruppe in Bischofsheim (14.000 qm) ab.

Die Mieten bleiben unbeeindruckt

"Wir gehen davon aus, dass sich der leichte Rückgang des Flächenumsatzes erstmal weiter fortsetzen kann", sagt Borgia. Dem Markt fehlten weiterhin geeignete Objekte, und es mehrten sich Anzeichen einer zurückhaltenderen Industrie. Auswirkungen auf die Mietpreise hätten sich bislang noch nicht gezeigt. "Die Nachfrage übersteigt weiterhin die vorhandenen Ressourcen", weiß Borgia. Insbesondere der E-Commerce bleibe ein starker Flächenabnehmer. Die Mietpreisspanne sieht er zwischen 3,30 Euro/qm und 6,95 Euro/qm.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!