Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 09.07.2019

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:

Engel & Völkers: Umsatzsteigerung vor allem bei Residential

Das Maklerhaus Engel & Völkers hat seinen Markencourtageumsatz im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahreswert (328,2 Mio. Euro) um 11% auf 362,8 Mio. Euro gesteigert. Die starke Präsenz in der Dach-Region - Deutschland, Österreich, Schweiz -, im Mittelmeerraum sowie in Nordamerika habe sich dabei sehr positiv auf den Umsatz ausgewirkt, sagt Sven Odia, Vorstandsvorsitzender von Engel & Völkers.

Im Geschäftsbereich Residential machte das Unternehmen in der Dach-Region mit 110,4 Mio. Euro den in absoluten Zahlen höchsten Umsatz. Den größten Umsatzzuwachs verzeichnete Engel & Völkers mit 29% in Italien. In den USA und Kanada wuchs der Umsatz um 18% auf 107,8 Mio. Euro (Vorjahreswert: 91,1 Mio. Euro). Im Geschäftsbereich Commercial kletterte der Umsatz nur leicht um 3% auf 49,1 Mio. an (47,5 Mio. Euro). Bis zum Geschäftsabschluss 2019 strebt Engel & Völkers eine Umsatzsteigerung von 10% an. Die Präsenz werde weltweit weiter ausgebaut.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!