Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 01.07.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:
  • Städte:
    Saarbrücken, Dillingen/Saar
  • Organisationen:
    Immobilienverband Deutschland (IVD)
  • Immobilienart:
    Wohnen

Wohnungsmieten im Saarland steigen nur noch langsam

Die Wohnungsmieten im Saarland sind in den vergangenen zwölf Monaten um 4,1% gestiegen. Das geht aus dem Immobilienpreisspiegel hervor, den der Branchenverband IVD für das kleinste Flächenbundesland erstellt hat. Nachdem von 2017 auf 2018 die Mieten im Durchschnitt um 8% zulegten, bedeutet der neue Wert ein deutliches Nachlassen. Bei den Kaufobjekten verteuerten sich Einfamilienhäuser seit der ersten Jahreshälfte 2018 um 3% und Eigentumswohnungen um 5,5%. Am stärksten zogen die Wohnungspreise in den Bildungs-, Verwaltungs- und Handelszentren Saarbrücken, Homburg und Saarlouis an. In den ländlichen Regionen sind weitgehend konstante Preise und Mieten festzustellen.

Eigentumswohnungen verteuerten sich am stärksten in Saarbrücken und Dillingen um 7% bzw. 8%. Allerdings wurden in der Landeshauptstadt 3.150 Euro/qm für eine Wohnung mit gutem Wohnwert verlangt und in Dillingen nur 1.400 Euro/qm. Bei der Miete liegt ebenfalls Saarbrücken mit durchschnittlich 11,50 Euro/qm für Wohnungen mit gutem Wohnwert an der Spitze. Die Bürospitzenmiete erreicht in Saarbrücken 12,50 Euro/qm.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!