Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 24.06.2019

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Nassauische Heimstätte macht mehr Gewinn

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt (NH) hat mit etwa 730 Mitarbeitern ihren Jahresüberschuss im Geschäftsjahr 2018 um 7,6 Mio. Euro auf rund 57 Mio. Euro gesteigert. Sie erhöhte zudem ihre Eigenkapitalquote von 29,7% auf 34% und investierte insgesamt 115,9 Mio. Euro in ihren Bestand. Dieser soll sukzessive von knapp 60.000 auf 75.000 Wohnungen ausgebaut werden. Derzeit hat die Unternehmensgruppe ca. 5.600 Wohnungen projektiert. 2.325 davon befinden sich im Bau oder sind baureif. Im Stadtentwicklungsgeschäft generierte die NH im vergangenen Jahr gut 50 Aufträge, die neben Hessen ihren Ursprung auch in Thüringen und Baden-Württemberg haben.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!